CHANCE 2019 als Motivator der Berufsbildung

Reger Andrang herrschte am Stand des Ausbildungsverbundes, der wieder in bewährter Tradition mit Unternehmen und Kooperationspartnern auf der CHANCE 2019 vertreten war. „Wir ziehen eine positive Bilanz“, sagte Matthias Hirschmann, Geschäftsführer der AVO gGmbH,

„mit unseren Partnerunternehmen konnten wir auf vielfältige und anspruchsvolle Ausbildungsberufe hinweisen und Jugendliche motivieren, sich intensiv mit den Angeboten naturwissenschaftlich-technischer Berufsbilder auseinanderzusetzen“. Neben zahlreichen Besuchern an den Ständen der ABB AG aus Halle, der Aryzta GmbH aus Eisleben, der Braskem Europe GmbH aus Schkopau, der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, der Trinseo Deutschland GmbH aus Schkopau, der Fermacell GmbH aus Schraplau, der JC Eckardt GmbH aus Merseburg, der  Mitteldeutschen Eisenbahn GmbH aus Schkopau, der Bilfinger Maintenance GmbH aus Leuna, der Uniper Kraftwerke GmbH aus Schkopau, der ArtiBack GmbH aus Halle und der Romonta GmbH aus Amsdorf hat sich auch der Minister für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung des Landes Sachsen Anhalt, Prof. Dr. Armin Willingmann bei einem Rundgang mit dem Geschäftsführer des AVO, Andrei Kretschmer einen Eindruck verschaffen können.