Als Verfahrensmechaniker/in überwachst, steuerst, wartest und bedienst Du Maschinen und Maschinengruppen, die Rohmaterialien zu bestimmten Produkten weiterverarbeiten. Durch dieses Verfahren können Bauteile für verschiedene Gegenstände aus verschiedenen Branchen hergestellt werden.

Der Beruf Verfahrensmechaniker/in ist ein sehr vielfältiger Beruf, in welchem Du verschiedene Fachrichtungen wählen kannst.

Du kannst bei uns zwischen einer Ausbildung als Verfahrensmechaniker für Hütten- und Halbzeug oder als Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik wählen.

Dein Tätigkeitsfeld kann in der kunststoff- und kautschukverarbeitenden Industrie, in Industriebetrieben des Maschinen- und Anlagenbaus oder des Fahrzeugbaus, in der Möbelherstellung, in der Elektroindustrie, in Industriegebieten der Oberflächenveredlung, in der Glasindustrie aber auch in Hütten- und Umformbetrieben sowie bei Zulieferern für die Metall-, Elektro- oder Feinwerkindustrie sein.

Ausbildungsdauer: 3 Jahre


Inhalte Berufsausbildung Verfahrensmechaniker/in

  • Lesen und Erstellen von technischen Unterlagen
  • Trennen und Umformen von Bauteilen
  • Fügen von Bauteilen und Baugruppen
  • Montieren von Bauteilen und Baugruppen sowie Prüfen, Messen und Einstellen von Funktionen
  • Wartung- und Instandhalten von Maschinen und Werkzeugen
  • Bedienen von Werkzeugmaschinen/ Umgang mit Hydraulik


Voraussetzungen Ausbildung als Verfahrensmechaniker/in

  • Hauptschulabschluss oder
  • Realschulabschluss